Pflüger Rechtsanwälte | Rechtsanwälte, Fachanwälte für Arbeitsrecht Frankfurt | Zitiert
Zitiert
07.08.2014

Keine vertragsgemäße Beschäftigung für den Ex-Pressesprecher der TSG Hoffenheim

Der bisherige TSG-Pressesprecher hat per einstweiliger Verfügung auf eine vertragsgemäße Beschäftigung vor dem Arbeitsgericht geklagt, nachdem ihm die seine bisherige Leitungsposition als Pressesprecher entzogen und die neu zu schaffende Stelle als „Leiter Analysen, Dokumentation und Archiv“ zugewiesen worden war. Die Rhein-Neckar-Zeitung zitiert am 07.08.2014 Rechtsanwalt Peter Krebühl, der Tromp vertritt: „Es gibt keine gleichwertige Beschäftigung im Verein für Tromp. Das Ganze hat Strafcharakter und zieht einen erheblichen Reputationsverlust für den Verfügungskläger nach sich.“ Die Vermittlungsversuche des Arbeitsgerichts Heidelberg scheiterten.

Zum Artikel: „Pressegruppe zwei: Ex-Pressesprecher Holger Tromp im ‚Archiv’ “

Hier finden Sie einen Bericht über die weitere Entwicklung und zum Abschluss in der Sache: TSG und Pressesprecher Tromp einigen sich außergerichtlich.